Kingfisher Sky – Rise

CoverBewertung
Album (40%): 8/10
Cover-Art (20%): 9/10
Songwriting (40%): 8/10
ø: 8,2/10

Kingfisher Sky sind zurück. Nach der dem 2018er Album “Technicoloured Eyes” und der Akustik Cover EP “The Winter Sessions” (Januar 2021) folgt jetzt die Studio EP “Rise”. Über das Gründungsdatum gibt es durchaus unterschiedliche Informationen. Im Pressetext wird das Jahr genannt. Mehrere Quellen im Internet sagen, es wäre bereits vier Jahre früher gewesen, also im Jahr 2001. Eines ist sicher, gegründet wurde die Band vom ex-Within Temptation Schlagzeuger (bis 2001) Ivar de Graaf. Die ersten Songs wurden jedoch 2005 im heimischen Studio aufgenommen. Nachdem sieben Songs fertiggestellt waren konnten sie einen Plattenvertrag mit Suburban Records unterschreiben. Unter diesem Label erschien 2007 das Debüt-Album “Hallway of Dreams”. Drei der vier bisher erschienen wurden über dieses Label veröffentlicht. Inzwischen vertreiben die Niederländer ihre Alben und EP’s jedoch in Eigenregie.

BandDer (fast-) Titel Song “Rise Up” steht gleich am Beginn der EP. Geschickt werden hier symphonische Elemente mit dem band-typischen Progressive Einschlag verknüpft. Erfreulich zu hören, dass die Streicher sehr gut in den Gesamt-Sound eingebaut werden. Herausragend ist natürlich der Gesang von Judith Rijnveld. Bei “Rain On Your Parade” kommen die Folk-Einflüsse stärker zum Tragen. Später dominieren die Keys. Hier thematisieren die Musiker die Abhängigkeiten zwischen Menschen und Erde. Während die die Menschen die Erde zum Leben benötigen, kann die Erde ganz gut ohne die Menschheit auskommen. Mehr Dramatik und cineastisches Breitband-Feeling hört man dann in “The Grey Fields”. Bei “Fool’s Anthem” sind dann wieder die Keys zu hören. Wabernd, ganz im Stile der guten alten Hammond. Und ja, der Song hat einen hymnischen Anstrich.

Vier Songs sind auf dieser EP, wie sie abwechslungsreicher kaum sein können. Unterschiedliche Melodien, Rhythmen und Tempi sind ja das Markenzeichen jeglicher Progressiven Musik. Allerdings verzichten Kingfisher Sky diese Wechsel massiv innerhalb eines Songs vorzunehmen. Diese klingen zumeist wie aus einem Guss. Aber es wird zwischen den Songs variiert. Gut für mich, der ersteres nicht so sehr mag. Eine hörenswerte musikalische Wortmeldung der Niederländer.

Rise Up – Kingfisher Sky – Official Lyric Video: https://youtu.be/3pye5V2JT7M

Lineup:

Judith Rijnveld – Vocals
Edo van der Kolk – Guitars
Ivar de Graaf – Drums
Erik van Ittersum – Keys
Nick Verschoor – Bass guitar
Maaike Peterse – Violoncello

Guest musician:

Ruben Margarita – Violin

Label: Selbstrelease

VÖ: 18. Juni 2021

Spieldauer: 15:43

Titelliste:

  • Rise Up
  • Rain On Your Parade
  • The Grey Fields
  • Fool’s Anthem

Digital-Patreon-Wordmark_Black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.