The Fall of Eve – Beyond The Veil

the fall of eve logo artwork 2020

Bewertung
Album (40%): 8/10

Cover-Art (20%): 8/10
Songwriting (40%): 9/10
ø: 8,4/10

Die schottische Band The Fall of Eve kenne ich schon seit vielen Jahren.Ich kam in den Genuss, den allerersten Auftritt der Band 2015 in Bilston (bei Wolverhampton) mitzuerleben. Ich war von Anfang an von der einzigartigen Stimme von Evangeline begeistert. Aber wie das Leben so spielt, die einzige Konstante der Band ist das Ehepaar Laura und Micheal Moffat. Trotz allem veröffentlichen die beiden seit Jahren immer wieder sehr gute Alben und EP’s. Zuletzt “Nevermore” im Jahre 2019. Nun folgt die nächste EP, “Beyond The Veil”. Auch für diese EP haben die beiden eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne gestartet.

received_3780025418780917Schon bei “Special Part of Me” kann man die Trademarks der Band deutlich hören. Melodischer Metal, druckvolle Riffs, Double Bass im Midtempo-Bereich. Das Aushängeschild der Band ist aber ganz klar Sängerin Evangeline. Eine Stimme, wie es wohl kaum eine Zweite gibt im Metal. Und auf diese glockenklare Stimme sind die Kompositionen eindeutig zugeschnitten. Mit “Weather The Storm” zeigen die Schotten, wie abwechslungsreich melodischer Metal klingen kann, und das auch gar kein übermäßiger Bombast vonnöten ist. Deshalb ist die Orchestrierung dezent und songdienlich. Viel wichtiger sind eingängige Melodien, die erfreulicherweise nicht eintönig wirken. Bei der Ballade “Stay With Me” kommen vorrangig e-Piano, Keys und Streicher zum Einsatz. Evangeline legt viel Gefühl in den Gesang. Schluchz! Der Titelsong, die Metal-Hymne “Beyond The Veil” stellt für mich den Höhepunkt der EP dar. “Starlight” ist offensichtlich der letzte (fünfte) reguläre Song auf der EP. Noch einmal sind kraftvolle Riffs und treibende Double Bass zu hören. Den Song “Forgotten” gibt es als Bonus gleich in zwei Versionen. Zum einen als gefühlvolle Ballade und zum anderen als Orchestrale Version. Letztere fehlte jedoch bei der mir zur Verfügung gestellten Promo.

The Fall of Eve machen genau da weiter, wo sie mit “Nevermore” aufgehört haben. Melodischen, zu Herzen gehenden Metal. Und das machen sie gut. Natürlich steht die Stimme von Laura eindeutig im Vordergrund. Und ihre Mitstreiter setzen diese gekonnt in Szene. Sicherlich gibt es nicht viel Neues zu hören, aber das Songwriting bewegt sich auf hohem Niveau. Es macht Spaß zuzuhören.

Lineup:

Laura „Evangeline“ Moffat – Vocals
Michael Moffat – Guitars
Yannick Maris – Bass, Orchestration
Phillip Morrison – Drums

Label: Selbstrelease

VÖ: 03. Mai 2021

Spieldauer: 21:41

Titelliste:

  • Special Part Of Me
  • Weather The Storm
  • Stay With Me
  • Beyond the Veil
  • Starlight
  • Forgotten

Digital-Patreon-Wordmark_Black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.