Scarlet Aura – Genesis Of Time

411501Bewertung
Album (40%): 10/10
Cover-Art (20%): 9/10
Songwriting (40%): 10/10
ø: 9,6/10

Mit “Genesis Of Time” schließen Scarlet Aura ihre “The Book Of Scarlet”-Trilogie ab. Zu jedem der drei Alben gehört auch ein Phantasy-Buch, das von Sängerin Aura Dănciulescu geschrieben wurde. Gegründet wurden wurde die Band aus Bukarest im Jahr 2014. Im ersten Jahr hieß die Band noch “Aura”, bevor die Umbenennung in den heutigen Namen erfolgte. Von den Gründungsmitgliedern ist lediglich das Ehepaar Aura und Mihai Dănciulescu übriggeblieben. Vier Alben wurden bisher veröffentlicht. Hinzu kommen eine Live CD/DVD sowie zwei Singles. Das Kreativ-Duo startete die Trilogie 2018 mit dem Album “Hot’n’Heavy” und schrieben diese zwei Jahre später mit “Stormbreaker” fort.

991975Gewagt. Das Album startet mit dem sechseinhalb Minuten langen Instrumental “The Book Of Scarlet”. Ein mitreißender Song, fast schon Progressive ausgerichtet. Der Hörer erhält bei dieser Ouvertüre einen Vorgeschmack auf das, was ihn auf diesem Album erwartet. Aber vielleicht etwas zu lang?! Den kraftvollen Gesang von Frontschönheit Aura Dănciulescu kann man erst beim Kracher “Raw Power” genießen. Diese Urgewalt in der Stimme ist riesig. “Dark Lighting” startet ruhig mit Klangexperimenten, vor allem von den Key-Synthies, gewinnt dann aber an Fahrt. Die Gitarrenriffs stampfen vor sich hin. Bei “Utopia” beeindruckt vor allem der melodische Gesang, einen Refrain den man schnell mitsingen kann und natürlich das großartige Gitarrensolo. Ehemann Mihai Dănciulescu leistet hier ganze Arbeit. Auch “Frostbite” startet mit einigen Industrial Klängen, bevor auch hier wieder die Gitarrenarbeit heraussticht. Ein geradliniger Rocker. Mit der Midtempo Metal-Hymne “The Black Roses” folgt einer der absoluten Höhepunkte des Albums. Trotz der Länge von mehr als sechs Minuten auf jeden Fall Airplay-tauglich. Bei “Right Place, Wrong Time” gehen die Rumänen dann wieder heftiger zu Werke. Knallende Riffs unterlegen Aura’s Gesang. Überzeugendes Drumming, das antreibt. “Humans Obsolete” bewegt sich in Hochgeschwindigkeitsbereichen. Verstärkt hört man hier den Double Bass. Der nächste Höhepunkt ist  “In The Line Of Fire”, im klassischen Heavy Metal Gewand. Hierzu haben Scarlet Aura einen Video-Clip produziert. Hier kann man auch den neuen Look der Sängerin sehen. Lange blonde Haare waren gestern. Ebenfalls klassischen Metal hört man bei “Saints Need Sinners”. Bei Nackenbrecher “Wings Of Light” kann man sich richtig vorstellen, wie die Sängerin auf der Bühne herumwirbelt. Dazu spitze hohe Screams. Und müssen wir noch über die Gitarrensoli reden? Der Titelsong “Genesis Of Time” folgt zum Schluss. Ein vielschichtiges Monumental-Epos.

“Genesis Of Time” ist wohl der bisherige Höhepunkt im Schaffen von Scarlet Aura. Die Musiker haben die Corona-Zeit äußerst kreativ genutzt. Bleibt zu hoffen, dass die Band ihr Pulver noch nicht verschossen hat und wir künftig weitere großartige Alben aus dem Hauses Dănciulescu hören werden.

Scarlet Aura – In The Line Of Fire: https://youtu.be/cR7KmdRoDK8

Lineup:

Mihai Dănciulescu – Guitars
Aura Dănciulescu – Vocals
Rene Nistor – Bass
Matthias Klaus – Drums

Label: Silver City Records

VÖ: 10. September 2021

Spieldauer: 01:10:28

Titelliste:

  • The Book Of Scarlet
  • Raw Power
  • Dark Lighting
  • Utopia
  • Frostbite
  • The Black Roses
  • Right Place, Wrong Time
  • Humans Obsolete
  • In The Line Of Fire
  • Saints Need Sinners
  • Wings Of Light
  • Genesis Of Time

Digital-Patreon-Wordmark_Black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.