Thundermother – Heat Wave Deluxe Edition

TH_HWDE_C_3000x3000Bewertung: –/10

Vor knapp einem Jahr veröffentlichten die vier Power-Frauen von Thundermother das vierte Album der Bandgeschichte “Heat Wave”. Platz 6 in Deutschland, Platz 8 in Schweden und Platz 15 in der Schweiz waren der verdiente Erfolg für dieses Meisterwerk. Die Tour zum Album fiel leider der Corona-Pandemie zum Opfer. Einige wenige Konzerte fanden jedoch unter strikten Hygiene Richtlinien statt. Um die Wartezeit auf weitere Konzerte zu verkürzen, haben die Musikerinnen eine Deluxe Edition für ihre Fans zusammengestellt. Neben dem kompletten Album gibt es auf der Bonus CD zehn bisher unveröffentlichte Aufnahmen zu hören.

TH_HWDE_P01_(c) Guido KarpDas eigentliche Album “Heat Wave” hatte ich bereits besprochen. Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Außer, dass ich dieses auch heute noch überragend finde. Vielleicht hätte ich doch noch den einen fehlenden Punkt zur Höchstbewertung geben sollen. Also hören wir doch mal, was die Bonus-CD so alle zu bieten hat. Die ersten drei Songs bieten die gewohnte Thundermother Vollbedienung. Druckvoller Sound mit der großartigen Metal-Stimme von Guernica Mancini. Die Refrains kann man häufig schon nach wenigen Durchläufen mitsingen (“The Road Is Ours”). Und Mastermind Filippa Nässil brilliert immer wieder mit genialen Gitarrensoli. Dazu Spaß-Rock’n’Roll wie bei “Show Me What You Got” zu hören. Die drei Akustik-Songs sorgen für Gänsehaut-Feeling pur. Für “Sleep” konnte niemand Geringeres als D-A-D Sänger Jesper Binzer als Partner für Guernica gewonnen werden. Natürlich sind die Songs der vier Mädels nicht nur für das Studio gedacht. Das Thundermother auch und vor allem live so richtig abgehen, zeigen die drei Konzert-Mitschnitte. Auch auf dem Schlusssong “Rock’n’Roll Heaven” kann man illustre Gäste hören. Mit von der Partie sind Gitarrist Andreas Tyrone Svensson aka Andreas Tyrone Dregen aka Dregen (Backyard Babies, Hellacopters) und Bonafide Sänger Pontus Snibb.

OK, das Album Cover ist noch eine Spur kitschiger als auf dem Original. Jedoch musikalisch ist die Bonus CD vom Feinsten. Ob fette Studio-Produktionen, Akustik oder Live. Thundermother können auf ganzer Linie überzeugen. Jeder Metal-Fan, der “Heat Wave” noch nicht besitzt, sollte spätestens jetzt über einen Kauf nachdenken. Aber dank der Bonus-Disc sollten auch die Besitzer der Erstausgabe einen Kauf in Erwägung ziehen. Die vier Schwedinnen haben es mit Sicherheit verdient.

THUNDERMOTHER – You Can’t Handle Me: https://youtu.be/ttXpIPpFshg

Lineup:

Filippa Nässil – Guitar
Guernica Mancini – Vocals
Emlee Johansson – Drums
Majsan Lindberg – Bass

Label: AFM Records

VÖ: 21. Mai 2021

Spieldauer: 49:24 / 35:58

Titelliste:

CD 1

  • Loud And Alive
  • Dog From Hell
  • Back In ‘76
  • Into The Mud
  • Heat Wave
  • Sleep
  • Driving In Style
  • Free Ourselves
  • Mexico
  • Purple Sky
  • Ghosts
  • Somebody Love Me
  • Bad Habits

CD 2

  • The Road Is Ours
  • Show Me What You Got
  • You Can´t Handle Me
  • Driving In Style (Acoustic)
  • Dog From Hell (Acoustic)
  • Sleep (Feat. Jesper Binzer) (Acoustic)
  • Give Me Some Lights (Live)
  • Thunderous (Live)
  • Hellevator (Live)
  • Rock’n’Roll Heaven (feat. Dregen & Pontus Snibb)

Digital-Patreon-Wordmark_Black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.