Emetropia – Equinox

Emetropia - EQUINOX_1500pxBewertung
Album (40%): 7/10
Cover-Art (20%): 8/10
Songwriting (40%): 8/10
ø: 7,6/10

Emetropia stammen aus Linköping in Schweden. Dieses Land ist bekanntlich eine Hochburg des kraftvollen epischen Power Metal. Unter anderem. Namen wie Sabaton, Hammerfall, Astral Doors, Therion oder auch Civil War sprechen für sich. Emetropia haben sich dem symphonischen Power Metal verschrieben. Gegründet wurde die Band im Jahr 2017.  Ein Jahr später erschien die EP „Procession Of The Kings“. Die Band spielte auf dem Rockfest in Belgien und stand gemeinsam mit Bloodbound sowie Crossing Eternity auf der Bühne. Mit der Covid-19 Pandemie, die Live-Auftritte über Jahre hinaus unmöglich machte bzw. erschwerte, ergriffen die Musiker die Chance an ihrem Album Debüt zu arbeiten. Von diesem wurden drei Songs als Single ausgekoppelt und gaben somit einen Vorgeschmack auf „Equinox“.

Band_horisontal_1Eines vorweg, vier der Songs sind nicht mehr taufrisch und stammen von der ersten EP aus dem Jahr 2018. Da hier jedoch die vollständige Geschichte der EP erzählt werden soll, wurden diese für das Album neu eingespielt.  So auch die ersten beiden Songs „Seasonal Warfare“ und „A Summer Breeze“. Lisa Wallenberg singt mit glockenklarem Sopran. Musikalisch fühlt man sich an frühe Epica erinnert. Leider sind die einzelnen Instrumente ein wenig schwammig aufgenommen. Lediglich Schlagzeug und Keys stechen etwas hervor. Dafür gibt es eindrucksvolle Gitarrensoli. Bei „A Summer Breeze“ sind auch dezent eingesetzte Growls zu hören, jedoch ohne das Wechselspiel „Die Schöne und das Biest“ in den Vordergrund zu stellen. Chefin am Mikrophon ist ganz klar Lisa. Man erkennt immer wieder, dass Emetropia versuchen von den großen ihres Genres zu lernen. So sind bei „Lord Of The Blizzards“ Edenbridge-Zitate zu hören. Obwohl sich Sabine Edelsbacher gesanglich in einer völlig anderen Liga bewegt. „The First Leaf Falls“ startet mit e-Piano. Der balladeske Einstieg fällt zunächst ein wenig aus dem Rahmen. Später hört man jedoch stampfenden Symphonischen Metal, im Midtempo-Bereich. Bei „Fall’s First Storm“ versuchen die Musiker den Progressive-Ansatz von Epica mit Nightwish-Bombast zu verbinden. Ist nicht erhebend, aber wohl doch etwas besser gelungen als den Finnen auf ihren letzten Alben. Solche Experimente sollten Emetropia künftig vermeiden. „The Old Gods“ und „Procession of the Kings“ sind an sich nicht schlecht, aber doch etwas zu einfach gestrickt und zu vorhersehbar. Typischer Symphonic Metal skandinavischer Prägung. Aber dafür gibt es ja zum Schluss das Elf-Minuten Epos „His Final Endeavor“. Hier wird noch einmal geklotzt und nicht gekleckert. Ruhige, schnell rockende, hektische und epische Passagen wechseln miteinander ab. Diese progressive Ausrichtung erinnert noch einmal an Epica. 

Mit „Equinox“ haben die Schweden ein gutes Debüt hingelegt. Sicherlich, an ihre großen Vorbilder reichen Emetropia noch nicht heran. Auf dem Sound des Albums lässt sich aber auf jeden Fall aufbauen. Wenn sich die Musiker auf eine musikalische Stilrichtung festlegen können, sollte es möglich sein große Schritte In Richtung Symphonic Metal Olymp zu machen. Das Potential dafür hat die Band meines Erachtens.

Emetropia – The First Leaf Falls (Official Lyric Video): https://youtu.be/CRYRpu8pF2g

Lineup:

Lisa Wallenberg – Lead Vocals, Lyrics
Liam Strand – Songwriting, Keyboards, Orchestras, Vocals
Olle Renius – Lead Guitars, Backing Vocals
Jonatan Jakobsson – Rhythm Guitars, Backing Vocals
Oscar Heikkinen – Drums
Kristoffer “Bobo” Pynnönen – Bass

Label: Selbstrelease

VÖ: 23. Februar 2022

Spieldauer: 53:02

Titelliste:

  • Seasonal Warfare (Re-recording 2021)
  • A Summer Breeze (Re-recording 2021)
  • That Fateful Night
  • Lord of the Blizzards (Re-recording 2021)
  • The First Leaf Falls
  • Fall’s First Storm
  • The Old Gods
  • Procession of the Kings (Re-recording 2021)
  • His Final Endeavour

Digital-Patreon-Wordmark_Black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..