Herman Frank – Fight The Fear

Bewertung: 8/10

Autor: Erich Robbers (Rockcastle Franken)

HM_FTF-C_1500x1500Ex-Accept und Victory Gitarrist Herman Frank ist zurück mit seinem mittlerweile vierten Soloalbum „Fight The Fear“. Dabei ist der Begriff Soloalbum bei Herman Frank irgendwie Fehl am Platz, denn die Musik von Herman und Gefolge klingt seit jeher bandorientiert und nicht nach Solo-Projekt. Das war schon beim ersten Album „Loyal To None“ so und setzte sich bei „Right in the Guts“ und „The Devils Ride Out“ so fort. Zwar änderte sich das Line Up im Verlauf, doch bereits seit „Right in the Guts“ bringt ex-Masterplan Rockröhre Rick Altzi sein gewaltiges Stimmorgan mit ein und auch Basser Michael Müller und ex-Rage Drummer Andre Hilgers sind nun schon zum zweiten Mal dabei. Aufgerüstet hat Herman die Truppe des vergangenen Albums lediglich mit einem zweiten Gitarristen, Heiko Schröder.

„Fight The Fear“ beinhaltet wieder massig Songs, die man ruhigen Gewissens als Power Metal bezeichnen kann, mit der Betonung auf „Power“. Hier hat die Musik die Bezeichnung wirklich mal verdient. Ähnlich wie die Kollegen von Iron Savior, Primal Fear oder Mystic Prophecy legt man Wert auf hohe Riff-Dichte und an sich voluminösen Gitarrensound. Bei Herman Frank ist dies aber auch kein Wunder. Mit Heiko Schröder legt man hier aber nochmals eine Schippe zu und lässt selten Luft zum Verschnaufen.

HM_FTF_P01Direkte straight-to-the-edge Bomber in Form von „Until the End“ und „Fear“ eröffnen mit viel Riffgewalt und die Soli von Herman Frank gehen sicher ins Ziel wie eh und jeh. Die Power-Röhre von Rick Altzi bis hin zu amtlichen Screams ist hinreichend bekannt und lässt auch auf „Fight The Fear“ keinen Zweifel über die Metal-Affinität des Sängers aufkommen. Dicke Hose trifft rauhes Timbre. Grandios der Mann.

Bei „Terror“ geht die Band dem Inhalt geschuldet düsterer zu Werke, bei „Hail & Row“ legt man fast schon Doom-Teppiche wie Black Sabbath zu „Headless Cross“ Zeiten und bei der Power-Ballade zum Schluß, „Lost In Heaven“, lässt sich eine wohlige Gänsehaut kaum vermeiden. Ansonsten herrscht straighter (Power)Heavy Metal mit großartigen Musikern und starkem Sänger, auch wenn mit „Don’t Cross The Line“, „Are You Ready“ und „Wings Of Destiny“ die Songs mehr angepasst werden, als mit frischen Ideen zu glänzen. Dennoch liegt die Mehrzahl der Tracks im überdurchschnittlichen Bereich, das Album wirkt wie aus einem Guß und nicht lieblos zusammengeschustert. Ein Verdienst, den man Herman Frank und auch Rick Altzi, der eine Vielzahl der Lyrics geschrieben hat, hoch anrechnen darf. Diese Musik, diese Band funktioniert mit Sicherheit auch auf Tour und einschlägigen Festivals hervorragend.

Im Horus Studio von Herman Frank & Arne Neurand mit brilliantem Sound versehen, kann „Fight The Fear“ absolut überzeugen und hängt so manche Neuerscheinung anderer etablierter Power Metal Acts locker ab.

HERMAN FRANK – Fear: https://youtu.be/9uS0xhIKwAU

Lineup:

Herman Frank – guitars
Rick Altzi – vocals
Andre Hilgers – drums
Michael Müller – bass
Heiko Schröder – guitars

Label: AFM Records

VÖ: 08. Februar 2019

Spieldauer: 01:04:33

Titelliste:

  • Until The End
  • Fear
  • Terror
  • Sinners
  • Hatred
  • Hail & Row
  • Hitman
  • Stay Down
  • Rock You
  • Don’t Cross The Line
  • Are You Ready
  • Wings Of Destiny
  • Waiting For The Night
  • Lost In Heaven

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.