Black Hawk, Prometheus – Hamburg 2017

Ort: Marias Ballroom Hamburg-Harburg
Datum: 28. Oktober 2017

Im Mai haben Black Hawk mit “The End Of The World” ein Hammeralbum veröffentlicht und dies mit ihren Fans im BarRock gefeiert. Wenige Monate und eine Vielzahl Konzerte später standen die Hamburger Musiker auf der Bühne von Marias Ballroom in Harburg. Die Bilder des Abends gibt es auf Flickr.

Zunächst heizten jedoch Prometheus aus der ost-spanischen Metropole Valencia den Fans ein. Gegründet 2002, veröffentlichte die Band bisher zwei Alben und drei EP’s. Alle Songs wurden in der Landessprache der Spanier gesungen und die englischsprachigen Ansagen klangen etwas holprig. Trotz dieser Sprachbarriere sorgten Prometheus mit ihrem klassischen Heavy Metal für Riesenstimmung im Ballroom. Die Songs stammten mehrheitlich vom 2016er Output „Dragón y Titán“. Da war es selbstverständlich, dass die Fans eine Zugabe forderten.

Setlist Prometheus:

  • Alianza De Fuego
  • Dragón Y Titán
  • El Destino Del Mundo
  • Quiero
  • Enfrentado A La Muerte
  • Mil Años Y Un día
  • Fuego Del Cielo
  • Blasfemia
  • Fuera De Control
  • Sangre En Las Manos

Zugabe

  • Hijos De Caín

Nach einer kurzen Umbaupause stürmten Black Hawk auf die Bühne und brachten mit dem Klassiker “Mighty Metal Axe” den Ballroom zum Kochen. Das setzte sich bei “Streets Of Terror” vom aktuellen Album sowie einem weiteren Klassiker (“Shoot Shoot”) fort. Mit viel Spielfreude präsentierte das Quartett weitere Songs des aktuellen Albums, aber auch ältere Hits. Das Repertoire der Band reicht von Speed Metal (“Scream In The Night”) über Thrash (“Suicide”) klassischem Power Metal bis hin zur gefühlvollen Power-Ballade “Dancing With The Demons”. Am Anfang des Zugabenteils stand dann die einzige Cover-Version, die Black Hawk auf CD veröffentlicht haben, der Kiss-Klassiker (“Detroit Rock City”), gefolgt von “Bad Pussy”. Hier holten sich die Musiker wieder zwei Mädels aus dem Publikum auf die Bühne. Mit “Hellfire” endete die Show dann kurz vor Mitternacht.

Setlist Black Hawk:

  • Mighty Metal Axe
  • Streets Of Terror
  • Shoot Shoot
  • What A World
  • The Fighter
  • Killing For Religion
  • Dancing With The Demons
  • Suicide
  • Lagacy Of Rock
  • Nothing To Lose
  • Point Of The Sword
  • Scream In The Night
  • The End Of The World
  • Dragonride
  • Fire In The Night

Zugabe

  • Detroit Rock City
  • Bad Pussy
  • Hellfire

Das waren zwei Stunden feinster Heavy Metal. Beide Bands haben den Club im Hamburger Süden fachgerecht zerlegt. Und auf der Rückfahrt hatte ich dann auch noch Riesenglück. Etwa eine Stunde später später sorgte Orkantief “Herwart” für massive Streckensperrungen bei der Deutschen Bahn. Aber zu diesem Zeitpunkt war ich bereits wieder zu Hause angekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s