Marco Garau’s Magic Opera – The Golden Pentacle

Marco Garau's Magic Opera - The Golden Pentacle(Album Cover)Bewertung
Album (40%): 8/10
Cover-Art (20%): 8/10
Songwriting (40%): 9/10
ø: 8,4/10

Italien ist Hochburg des Opera-, Symphonic- und Cinematic-Metal. Jahr für versuchen neue Bands und Projekte an die die Erfolge von Rhapsody (of Fire) et.al. oder (mit Abstrichen) Ancient Bards anzuknüpfen. Der neueste Versuch wird unternommen von Marco Garau, Komponist und Keyboarder der italienischen Power Metal Band Derdian. Unter dem Namen “Marco Garau’s Magic Opera” schart er eine Vielzahl von Musikern um sich. Das Grundgerüst bilden zwei Bandkollegen von Derdian. Aber das Projekt ist international aufgestellt. Zur Besetzung gehören auch Mitglieder von Seven Thorns (Dänemark), ShadowStrike (USA) und Wings of Destiny (Costa Rica). Klingt nach einem Mega-Projekt und nach viel Arbeit, vor allen in Zeiten von Covid 19. Aber moderne Technik und Internet machen solche Zusammenarbeit möglich.

Band_OfficialGlockengeläut, Pferdegetrappel und -Gewieher. So startet der Titelsong “The Golden Pentacle”. Wird aber später hochmelodisch. Sänger Anton Darusso würde auch gut ins Rhapsody-Universum passen. Typisch für italienischen Symphonic Metal sind die ausufernden Keyboard-Passagen. Das Schlagzeug wird dezent eingesetzt, treibt aber nichtsdestotrotz voran. Und was wäre Symphonic Metal ohne ausgefeilte Gitarrensoli. Noch mehr an die frühen Rhapsody erinnert dann “Elixir Of Life”. Und immer wieder gibt es lange instrumentale Passagen, bei denen sich Gitarren und Keyboards abwechseln. Ein Wettstreit der Instrumente. Und trotzdem erschallen immer wieder schöne Melodien aus den Lautsprechern. So auch bei “Keepers Of The Night”. Etwas unüblich bei dieser Art Musik sind gutturale Growls. Aber bei “Never-Ending Pain” passen diese thematisch rein. Ich denke, dass diese vom Bassisten Enrico Pistolese beigesteuert werden. Und wie man es bei so einem Song-Titel erwarte, klingt “Fight For The Victory” sehr episch. Eine großartige Midtempo-Hymne. Auch werden wieder dezente Growls eingesetzt. Bei “The Secret Of The Sea” und auch “The Sacred Legacy” gehen die Italiener teilweise ein sehr hohes Tempo. Es sind auch ruhige Zwischenspiele zu hören, bei denen der Sänger u.a. vom Piano begleitet wird.  Vor allem bei letzterem erklingen auch große epische Chöre. Die Power-Ballade des Albums “The Other Side” folgt kurz vor Schluss. Ein echtes Highlight. Vor allem der Sänger kann hier seine gesamte stimmliche Vielfalt zeigen. Trotz einer starken Pop-Attitüde wirkt der Song nicht kitschig. Und wird durch ein riesiges Gitarrensolo veredelt. Man könnte die beiden letzten Songs “Thief Of Souls” und “Until The End Of Time” als typisch für das Genre Symphonic Metal bezeichnen. Hier werden noch einmal Ingredienzen, die das Album von Magic Opera ausmachen, in verschiedenen Variationen präsentiert. Piano- und Cembalo-Klänge, Streicher. Und auch die Growls.

Manch einer wird sagen Symphonic Metal ist ein ausgetretenes Genre. Maestro Marco Garau beweist aber, das dem nicht so ist. Während die Nachfolger von Rhapsody (of Fire) doch ein wenig auf der Stelle treten, setzen Magic Opera hier und da neue Impulse. Sicherlich, das Genre wird hier nicht revolutioniert, aber in Nuancen weiterentwickelt .Und dank herausragender Musiker brennt auch musikalisch nichts an. Obwohl ich mir manchmal eine kraftvollere Produktion gewünscht hätte. So sollten auch Metal-Puristen diesem Album einen Chance geben.

Magic Opera – Until The End Of Time (Official Lyric Video): https://youtu.be/WH7_jgEOBsE

Lineup:

Marco Garau – Keyboards, Orchestrations (Derdian)
Anton Darusso – Vocals (Wings Of Destiny, Oxidize)
Gabriel Tuxen – Guitars (Seven Thorns)
Matt Krais – Guitars (ShadowStrike)
Salvatore Giordano – Drums (Derdian)
Enrico Pistolese – Bass, Backing Vocals (Derdian)

Label: Selbstrelease

VÖ: 19. Februar 2021

Spieldauer: 01:05:01

Titelliste:

  • The Golden Pentacle
  • Elixir Of Life
  • Keepers Of The Night
  • Never-Ending Pain
  • Fight For The Victory
  • The Secret Of The Sea
  • The Sacred Legacy
  • Free Again
  • The Other Side
  • Thief Of Souls
  • Until The End Of Time

Digital-Patreon-Wordmark_Black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.