Leaves’ Eyes – Tour Of The Dragonhead-Europe 2018

Ort: Knust, Hamburg
Datum: 01. Mai 2018

Im Januar wurde das siebente Studioalbum “Sign Of The Dragonhead”  veröffentlicht. Auf drei Releaseshows präsentierten Leaves’ Eyes dann ihr neues Meisterwerk. Bei der Show im Riders Café in Lübeck konnte ich mich bereits von der Qualität des neuen Albums überzeugen. Der erste Teil der “Tour Of The Dragonhead Europe” führte die Band erneut in den Norden Deutschlands, diesmal nach Hamburg. Es versteht sich von selbst, dass ich auch dieses Mal dabei war. Die Bilder des Abends gibt es auf Flickr.

Kurz vor halb acht stürmten Almanac auf die Bühne. Nach seiner Trennung von Rage gründete Gitarrengott Victor Smolski seine neue Band. Als Sänger konnte er Jeanette Marchewka (ex Lingua Mortis Orchestra), David Readman (Pink Cream 69, ex-Voodoo Circle) und Andy B. Franck (Brainstorm) gewinnen. Letzterer verließ die Band Anfang 2018 aus privaten Gründen. Und Almanac brannten ein wahres Power Metal Feuerwerk ab. Neben den beiden Sängern konnte vor allem auch Mastermind und Gitarrist Victor Smolski sein Können unter Beweis stellen. An diesem Abend präsentierten die Musiker Songs ihrer beiden Alben “Tsar” und “Kingslayer”. Mit ihrem knapp vierzigminütigen Auftritt heizten sie den Fans so richtig ein.

Setlist Almanac:

  • Hands Are Tied
  • Guilty As Charged
  • Regicide
  • Hail To The King
  • Children Of The Sacred Path
  • Self-Blinded Eyes

Ich muss gestehen, zum musikalischen Schaffen von MaYaN habe ich ein geteiltes Verhältnis. Einerseits beweist Band-Leader Mark Jansen (Epica) immer wieder sein Gespür für harmonische Melodiebögen. Dann lässt er aber wieder seinem “Hobby Death Metal freien Lauf. Das zeigt sich auch in der Besetzung am Mikrophon. Neben ihm ist George Oosthoek für die harschen Growls zuständig. Als Kontrast dazu standen hervorragende Sänger auf der Bühne: Henning Basse (u.a. Firewind), Laura Macri und Marcela Bovio (ex Stream Of Passions, The Gentle Storm). Für mich war dieser einstündige Auftritt ein Wechselbad der Gefühle. Gespielt wurden Songs der ersten beiden Alben. Mit “The Power Process” und “Tornado Of Thoughts” wurden auch schon zwei Songs des neuen Albums “Dhyana” (Veröffentlichung am 21.09.2018) vorgestellt. Das absolute Highlight für mich war jedoch die wunderschöne Ballade “Insano”.

Setlist MaYaN:

  • Descry (Intro)
  • Devil In Disguise
  • Drown The Demon
  • Bloodline Forfeit
  • Burn Your Witches
  • Insano
  • The Power Process
  • Moonrise
  • Human Sacrifice
  • Faceless Spies
  • Tornado Of Thoughts
  • Bite The Bullet

Dann erklang das Intro für den Auftritt von Leaves’ Eyes. Zunächst postierten sich zwei Wikinger der Jomsborg Elag Starigard auf beiden Seiten der Bühne, dann betraten nacheinander die Musiker die Bühne und wurden von den Fans frenetisch begrüßt. Den Bass spielte dieses Mal Marc “Micki” Richter von Krayenzeit. Mit zwei Songs vom aktuellen Album startete die Band in den Abend. Der Schwerpunkt der Setlist stammte natürlich von “Sign Of The Dragonhead”. Aber auch die früheren Alben kamen nicht zu kurz. Hits wie “My Destiny” oder “Farewell Proud Men” sorgten für eine großartige Stimmung. Vor allem Nachtigall Elina Siirala sorgte hier mit ihrem Gesang für eine Gänsehaut. Im Vergleich zum Januar wurde die Setlist nur minimal verändert. Die Reihenfolge wurde etwas geändert und “Shadows In The Night” stand neu auf dem Programm (an Stelle von “Galswintha” und “Sacred Vow”). Nach “Edge Of Steel” verließen Leaves’ Eyes die Bühne. Aber die Fans waren hartnäckig und wollten mehr. Zur Zugabe mit dem Klassiker “Spirits Masquerade” und “Blazing Waters” (vom “King Of The Kings” Album) kam Sänger Alex Krull wie gewohnt in Wikingerrüstung und mit Schild und Schwert auf die Bühne. Traditionell endete die Show mit dem Outro “Haraldskvaedi”.

Setlist Leaves’ Eyes:

  • Intro
  • Sign Of The Dragonhead
  • Across The Sea
  • Take The Devil In Me
  • My Destiny
  • Swords In Rock
  • Jomsborg
  • Shadows In The Night
  • Farewell Proud Men
  • Like A Mountain
  • Hell To The Heavens
  • Riders On The Wind
  • Fires In The North
  • Edge Of Steel

Zugabe

  • Spirits Masquerade
  • Blazing Waters
  • Haraldskvaedi (Outro)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s