Interview mit Heidi Parviainen – Dark Sarah

English translation see below.

Hallo Heidi, zunächst erst einmal vielen Dank, dass ich 1653512_598234036925138_1135631477_ndieses Interview mit Dir führen kann. Du warst zunächst 6 Jahre Lead-Sängerin von Amberian Dawn, bevor Du die Band Ende 2012 verlassen hast um kurz darauf das Projekt Dark Sarah zu starten. Was hat Dich zu diesem Schritt veranlasst? Wolltest Du Dich neuen künstlerischen Herausforderungen stellen, die innerhalb einer Band nicht möglich sind?

Nun, ich denke, wir hatten das Gefühl, dass es an der Zeit war, nach vorn zu schauen, und ich denke, wir wollten uns in unterschiedliche musikalische Richtungen entwickeln. So war es die beste Entscheidung, getrennte Wege zu gehen.

In Kürze erscheint das Ergebnis von mehr als zwei Jahren Arbeit, Dein Solo-Album „Behind The Black Veil“. Erzählt wird die Geschichte der jungen Frau Sarah, die vor dem Traualtar von ihrem Mann verlassen wurde. Woher kam die Idee für diese Story? Erzähle bitte einiges über den weiteren Werdegang von Sarah.

Am Anfang war es keine Idee für das gesamte Album. Ich schrieb die ersten Texte zum Lied Save Me und plötzlich hatte ich es – alles war klar – ich hatte eine Figur namens Sarah und ihre böse Seite Dark Sarah geschaffen. Die Idee kam von der Melodie des Songs und wie sie die Melodie in Dur statt Moll singt, und viele denken, dies ist besser geeignet für eine ganz traurige Geschichte. Meiner Meinung nach klingt es ein bisschen verwirrt, sie muss ein wenig verrückt geworden sein. Und so machte ich weiter.

Ist das eine fiktive Geschichte oder fließen hier eigene Erfahrungen bzw. die Erfahrungen von Freunden und Bekannten ein?

Hahha, das ist eine völlig fiktive Geschichte. 10151149_621556027926272_1982828221_nAber ich denke die meisten von uns wurden mindestens einmal in ihrer Lebenszeit verlassen und wir alle wissen, es ist nicht lustig, es kann wirklich schwer sein und treibt einen auch selbst ein bisschen in den Wahnsinn und verursacht böse Gedanken. Dark Sarah ist ein Charakter, der all dies verkörpert, und der seine Gefühle nicht unterdrücken kann..

Zusätzlich zu Deiner Band sind auf dem Album namhafte Gastmusiker zu hören: Manuela Kraller, Inga Scharf oder auch Tony Kakko. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit? Welche Erfahrungen hast Du bei den gemeinsamen Aufnahmen gemacht?

Ich traf die Mädels auf unserer gemeinsamen Tour im Jahr 2011, während der Out of the Dark Tour, wo ich mit Amberian Dawn war. Damals fragte ich bereits, ob wir vielleicht eines Tages etwas gemeinsam tun könnten. Der Tag kam schneller als ich es erwartet hätte! Manuela kam nach Finnland für Aufnahmen im Sommer 2013 und dann noch mal etwas später, um das Musikvideo aufzunehmen und die Gesangsaufnahmen von Inga und Van Canto wurden in Deutschland aufgenommen. Danke an Stefan Schmidt, der all dies ermöglicht hat. Und nicht zuletzt hat auch Tony Kakko dem Album einen wunderschönen Beitrag hinzugefügt! Dieser Song ist wirklich einer meiner Favoriten.

Im Oktober 2014 bist Du gemeinsam mit Deiner Band auf dem Metal Female Voices Fest vor mehr als 1000 Zuschauern aufgetreten. 15240494903_ee632fdcfb_zSoweit mir bekannt ist, war dies erst der zweite Auftritt als Dark Sarah und der erste außerhalb Finnlands. Was war das für ein Gefühl nach zwei Jahren Pause wieder auf der Bühne zu stehen?

Es war wirklich toll! Aber es waren erstmal viele Dinge zu erledigen, wie die Buchung der gesamten Reise für mich selbst, ich kümmerte mich um alles, was mit der Show zu tun hatte, und es war auch unsere erste gemeinsame Reise! Wir hatten nur einen Probe-Gig in Finnland vor der Show in Belgien, weil Erkka, unser Gitarrist, kurz vor der Show eine Operation an seinem Arm hatte und wir keine weiteren Möglichkeiten mehr hatten. Trotz all dem Stress (Ich fühlte mich wie eine elektrische Puppe vor der Show) ging alles gut und wir werden alles tun, um weitere Auftritte zu bekommen! Wir haben noch keine Shows vor dem Album-Release gebucht! 😀

Du hast das Album in drei Episoden aufgeteilt. Für jede dieser Episoden hast Du eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, die auch alle 15674614277_7b5b07d48a_kerfolgreich abgeschlossen wurden. Hast Du mit so viel positiver Resonanz durch Deine Fans gerechnet?

Ich wollte nicht sofort für das gesamte Album finanzieren lassen, weil ich ziemlich sicher war, dass eine unbekannte Band, wie wir, diese nicht erhält. Also habe ich mir gedacht, warum sollten wir es nicht mit drei Teilen versuchen, und es hat funktioniert! Und ja, jedes Mal, war ich überrascht, wie viel Unterstützung wir bekommen haben! Und ich bin wirklich dankbar, ich bin dabei, bald einen meiner größten Träume zu verwirklichen – Veröffentlichung meines eigenen Albums! Ich danke allen, die uns durch einen Beitrag und Weitererzählen geholfen haben!

Beim Titelsong von Episode II “Violent Roses“ werde ich etwas an Liza Minelli im Musical „Cabaret“ erinnert. Ist diese Ähnlichkeit beabsichtigt? Würdest Du Liza Minelli zu Deinen musikalischen Einflüssen rechnen?

Eigentlich nicht! 🙂 Wir haben einfach versucht, Elemente vom 15858531691_edab5c9615_zMusiktheater in diesen Song einzubetten. Aber wenn es etwas an Liza Minelli erinnert, denke ich, ist das eine gute Sache! 🙂

Mir ist aufgefallen, dass die Songs in Episode I ruhig oder auch poppig sind. In Episode II gibt es Songs die mehr in Richtung Metal gehen. War das so beabsichtigt?

Ja. Das Album erzählt eine Geschichte und der Anfang ist melancholischer und stellt den Geist von Sarah, die vor dem Traualtar versetzt wird. In Episode II hat ihre böse Seite, in Person von Dark Sarah, bereits ihren ersten Auftritt, und deshalb ist die Musik auch mehr Up-Tempo.

In vielen der Songs kann man orchestrale Passagen hören – Streich- und Blasinstrumente. Hast Du diese Teile mit einem richtigen Orchester aufgenommen?

Nein, es ist eine digitale Orchestrierung, erstellt von Mikko.P.Mustonen.

Wie wird es mit Dark Sarah weitergehen? Wirst Du mit dem Projekt auf Tournee gehen? Und sind weitere Alben geplant?

Wir veröffentlichen das Album und hoffen gute Kontakte 15674364530_1411469b11_zim Musikgeschäft zu finden und hoffentlich eines Tages auf Tour zu gehen. Zurzeit ist dies noch nicht möglich. Ich plane schon das nächste Album und ich denke es wird wieder etwas Neues und Interessantes. 😉

Vielen Dank für dieses Interview Heidi. Ich freue mich schon, das Album „Behind The Black Veil“ in den Händen zu halten und bin gespannt auf Deine weiteren Projekte. Hoffentlich kann ich Dich auch wieder live auf der Bühne erleben.


Hey Heidi, at first I will say thank you for doing this interview. 1459232_556684311080111_687116422_nYou’ve been lead singer of Amberian Dawn for 6 years, before you left the band in late 2012 to launch the project Dark Sarah shortly later. What was the reason for you to do this step? Did you want to do new artistic challenges that are not possible within a band?

Well, I guess we both felt it was time to move on, and I guess we both needed to take another direction musically too and it was the best decision to go separate ways.

The result of more than two years of work, your solo album „Behind The Black Veil“ will be published soon. The story of the young wife Sarah, who was abandoned at the altar by her husband is told. Where did you have the idea for this story? Please tell something more about the further development of Sarah.

At first it was not the idea of the whole album. I was writing the first lyrics to the song Save me and suddenly I got it – everything was clear -I had created a character called Sarah and her evil side persona Dark Sarah. The idea came from the melody of the song and how she is singing the melody in major instead of minor, as many would think more suitable for the quite sad story. In my opinion it sounds a bit disoriented, she must have gone a bit crazy. And from here I continued.

Is this a fictional story or are here your own experiences or the experiences of friends and acquaintance included?

Hahha, it is totally fictional story. But I guess most of us have been left at least once in life time and we all know it is 1948058_621555904592951_1467436195_nnot fun, it can be really hard and drive you even a bit mad too and cause evil thoughts. Dark Sarah is a character that does all that, she has no sordine.

In addition to your band there are prominent guest musicians on the album: Manuela Kraller, Inga Scharf or even Tony Kakko. How did this collaboration come about? What experiences did you have at the common recordings?

I met the girls on our tour together in 2011, Out of the Dark Tour, where I was with Amberian Dawn. Back then I already asked if we could maybe do something together one day. The day came sooner than I then could imagine! Manuela came to Finland for recordings in the summer 2013 and later the year to shoot the music video and all Inga´s recordings and Van Canto´s backing vocals were recorded in Germany, thanks to Stefan Schmidt, he made all this possible. And the last but not least guest, Tony Kakko is also a marvelous add to this album! And the song is really one of my favorites.

You’ve entered the stage together with your band on the Metal Female Voices Fest in front of more than 1000 spectators in October. As far as I know, this was only the second show as 15859556672_0ddcfcdd41_kDark Sarah and the first outside Finland. What was that for a feeling to be back on stage after a two year break?

It was really great! But it was first time for many things like arranging the whole trip on my own, taking care of all the things related to the show and also it was our first trip together too! We had only one rehearsal gig in Finland before the show in Belgium because Erkka, our guitarist had a surgery in his arm just before the show and we did not have possibility for more. Despite all the stress ( I was feeling like an electric doll before the show) Everything went well and we´re dying to have more shows! We still haven´t booked any shows for the album release! 😀

You’ve split the album in three episodes. For each of these episodes you have launched a crowdfunding campaign, which were all completed successfully. Did you expect so much positive feedback from your fans?

I did not do the whole album funding straight away because I was quite sure we would not get it, being an unknown group. So I figured out that why not to make it in three parts, and it worked! And yes, every single time I was surprised how much support we got! And I am really grateful, I´m about to reach one of my biggest dreams soon- publishing my own album! I thank everyone who has helped us by contributing and sharing the word!

In the title song from Episode II „Violent Roses“ I’m a little reminiscent of Liza Minelli in the musical „Cabaret“. 10154208_621555847926290_1457690610_nIs this similarity intentional? Would you reckon Liza Minnelli as one of your musical influences?

Actually no! 🙂 We just tried to get some music theater approach to the song. But if there is some Liza Minelli there, I guess that´s a good thing! 🙂

I noticed that the songs in Episode I are quiet or even pop. In Episode II, there are songs that go more in the direction of Metal. Was that intentional?

Yes. The album tells a story and the beginning is more melancholic and represents the mind of Sarah who was left on the altar. In Episode II her evil side persona, Dark Sarah, has already made her first appearance and therefore the music is also more up tempo.

In many of the songs orchestral passages can be heard – string and wind instruments. Have you recorded these parts with a real orchestra?

No, they are digital orchestrations made by Mikko.P.Mustonen.

How will it go 15859848241_364278f50a_kon with Dark Sarah? Are you going on tour with the project? And have you planned more records?

We´re publishing the album and hoping to find good contacts in music business and hopefully tour will be possible one day too. Atm it is not possible yet. I am already planning the next album and the idea will be again something exciting and new. 😉

Thank you for this interview Heidi. I’m looking forward to keep the album „Behind The Black Veil“ in my hands and look forward to your future projects. Hopefully I can see you again live on stage.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.