Artaban’s Redemption – Broken Puppets

951962Bewertung
Album (40%): 8/10
Cover-Art (20%): 8/10
Songwriting (40%): 8/10
ø: 8/10

Artaban’s Redemption wurde Ende 2020 von Alvaro Weik gegründet, seines Zeichens Gitarrist der spanischen Power Metal Band Unbound. Eigentlich war das als persönliches Projekt gedacht, um einige im letzten Jahr komponierte Songs zu veröffentlichen. Fünf Songs wurden produziert und werden im Mai als EP veröffentlicht. Für die Aufnahmen erhielt er Unterstützung von Musikern, die auch in anderen bekannten spanischen Bands aktiv sind. Hinter “Broken Puppets” steht ein Konzept – eine futuristische Geschichte. Mit KI ausgestattete Maschinen lehnen sich gegen zunehmend egoistische Menschen auf.

937350„Obsolete Tech“ – genauso klingt der Einstieg in den Opener. Aber keine Angst, die Spanier spielen keinen Techno, sondern sehr melodischen Power Metal. Nachdem die Keys kurz die weitere Einführung übernommen haben, knallen Riffs und Double-Bass Attacken aus den Boxen. Hier macht sich ein guter Subwoofer bezahlt. Und Sänger Ivan Giannini überzeugt mit seinem klaren Organ. Natürlich brilliert Mastermind Alvaro Weik auf seinen Sechs-Saitern. Bei “Revolution” gibt es selbstverständlich keine großartigen Umwälzungen. Dafür startet Song als astreine Power Metal Ballade. Hier drängt sich Tastenhexerin Elena Alonso mehr in den Vordergrund. Aber den Musikern juckt wohl das Fell, deshalb entwickelt sich daraus eine 80er Jahre Rock-Hymne. Auch hier drischt Roberto Cappa immer wieder auf seine Trommelfelle ein. “Shutting Down” lehnt sich zu Beginn an den Opener an, veraltete Technik eben. Was folgt ist erneut Metal der 80er. Der Titel “Time For War” klingt kämpferisch. Die Musik dazu ebenfalls. Ein großer, balladesker Midtempo-Stampfer, mit knallenden Riffs. Die Keyboard-teppiche sind omnipräsent, aber passend zum Sound. Und Elena präsentiert dann auch noch ihr Solo auf den Tasten. Das brillante Gitarrenspiel erwähnte ich ja bereits. “Never Again” ist der furiose Ausklang dieser EP.

Als ich gelesen habe, dass “Broken Puppets” eine Konzept EP ist, kamen mir schon Bedenken. Aber zum Glück klingen alle fünf Songs frisch und sind abwechslungsreich. Kann man Artaban’s Redemption als eine spanische Allstar-Band bezeichnen? Ich denke ja. Und diese fünf Musiker machen ihre Sache ausnehmend gut. Da wünscht man sich doch gleich ein komplettes Album. Weiter so!

Lineup:

Alvaro Weik (Unbound) – Guitars
Roberto Cappa (Dark Moor) – Drums
Francesco Ferraro (Freedom Call, Vexillum) – Bass
Elena Alonso (Lethargus) – Keyboards
Ivan Giannini (Vision Divine, Derdian) – Vocals

Label: Demons Records

VÖ: 21. Mai 2021

Spieldauer: 29:02

Titelliste:

  • Obsolete Tech
  • Revolution
  • Shutting Down
  • Time For War
  • Never Again

Digital-Patreon-Wordmark_Black

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.