Vetrar Draugurinn – Hinterlands

Bewertung: 8,5/10

coverWenn man sich das Lineup von Vetrar Draugurinn anschaut, findet man viele bekannte Namen. Sängerin Marjan Welman habe ich erst kürzlich mit Autumn live erlebt. Und Gitarrist Eric Hazebroek spielte früher bei Stream Of Passion und hat vor kurzem mit einigen Freunden das Projekt Pilgrimage gestartet. Der zweite Gitarrist Thomas Cochrane ist noch bei Hologram Earth aktiv. Bei Vetrar Draugurinn leben sie ihre Leidenschaft zum Doom Metal aus. Der Name der Band klingt, als wäre er dem Hoch-Valyrischen (Game Of Thrones) entlehnt. “Vetrar Draugurinn” kommt jedoch aus dem Isländischen und bedeutet Wintergeister (engl. The Winter Ghosts). Gegründet wurde die Band bereits 2013.  Vier Jahre später erschien die Debüt EP “I”. Es dauerte weitere drei Jahre bis das erste abendfüllende Album in den Plattenläden stand. Also hören wir doch mal rein, in das Album der Niederländer.

Schon mit den ersten Tönen des Titelsongs “Hinterlands” ist klar. Einen Geschwindigkeitsrekord stellen die Niederländer nicht auf. Getragene Melodien, düstere Riffs, drückende Bassklänge und dezentes Drumming sind das Markenzeichen der Band. BandUnd Sängerin Marjan Welman veredelt die Songs mit dem dunklen Timbre ihrer Stimme. “I Am” rockt etwas mehr. Aber auch dieser Midtempo-Song wird über weite Strecken geprägt von ruhiger, fast beschaulich wirkender Melodieführung. Kann es auf einem ruhig, fast majestätisch klingendem Album überhaupt eine Ballade geben?  Ja. Mit “Second” sorgen Vetrar Draugurinn für Gänsehaut-Atmosphäre.  Dezente, akustisch Gitarren und ruhiger Gesang gehen später über in eine großartige Power-Ballade. Nach dem wieder etwas stärker rockenden “The Wolves At Our Door” folgt mit “Mother of Northern Skies” ein Song, dem man durchaus Hit-Potential zuschreiben kann. Dieser fast schon hymnisch klingende Song gehört für mich zu den Höhepunkten des Albums. Bei “Forever Locked Within” wird es erneut balladesk, akustische Gitarren und Cello sorgen auch hier für sehr viel Besinnlichkeit. Im Mittelteil gibt es dann noch ein äußerst melodisches Gitarrensolo zu hören. Mit rhythmischen Trommeln beginnt und endet “The Narrow Path”. Und diese ziehen sich durch den gesamten Song. Das Schlagzeug ist hier ganz klar das dominierende Instrument. “Bleak Earth” rockt dann noch einmal los. Mit “Twelfth Night” klingt das Album dann besinnlich aus. Nach einem knackigen Gitarren-Solo sorgen die Soundspielereien der gezupften, mit Echoeffekten versehenen Akustik-Gitarren noch einmal dafür, das sich die Nackenhaare aufrichten.

Mit “Hinterlands” schließen Vetrar Draugurinn eine Lücke, die durch Inaktivität anderer Bands dieses Genres gerissen wurde (Tristania, Draconian, Weeping Silence, …). Auf “Hinterlands” sind elf Gothic-Doom-Songs mit Suchtfaktor zu hören. Den Niederländern ist ein hervorragendes Debüt-Album gelungen. Ich freue mich jetzt schon auf den Auftritt der Band beim FemME 2019 in den Niederlanden.

Vetrar Draugurinn – Hinterlands (Official Lyric Video): https://youtu.be/z1T2ooB4n78

Lineup:

Marjan Welman – Vocals
Eric Hazebroek – Guitars
Thomas Cochrane – Guitars
Arjan Heijden – Bass
Jim van de Kerkhof – Drums

Label: Painted Bass Records

VÖ: 28. März 2019

Spieldauer: 59:46

Titelliste:

  • Hinterlands
  • I Am
  • Second
  • The Wolves At Our Door
  • Mother Of Northern Skies
  • Death Will Come For Us
  • Forever Locked Within
  • The Narrow Path
  • Wanderer
  • Bleak Earth
  • Twelfth Night

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.