Vorschau auf die Metal Queen’s Burning Night 2019

53648486_2074956709207223_3120184150158475264_n

53236232_10218159599449796_7390782454556000256_nFestivals gibt es viele. Auch Festivals für Metal-Bands mit Sängerinnen sind nicht selten. Aber Festivals mit freiem Eintritt sind eher ungewöhnlich. Somit hat das Metal Queen’s Burning Night Festival in der italienischen Region Piemont, nördlich von Turin, wohl ein Alleinstellungs-Merkmal. Die Jubiläums-Edition im Jahr 2018 fand in Strambino statt. Der Austragungsort des sechsten Festivals wird das Il Peocio Circolo Ricreativo Culturale in Trofarello sein. Vom 24. bis 26 Mai werden an jedem Abend vier/fünf Bands auftreten. Auch in diesem Jahr haben die Veranstalter (Associazione Culturale Metal Queen) wieder eine Crowdfunding Kampagne gestartet, um die Veranstaltung zu finanzieren.

52874821_10218100017800292_8902006408921219072_nWie schon im vergangenen Jahr werden die Veranstalter des Festivals am Freitag auf der Bühne stehen. Die Band Wolfsinger spielen klassischen Heavy Metal. Powerfrau Raffaella Santini und ihre Jungs haben sich auch in diesem Jahr wieder Gäste eingeladen. Auf die Show darf man sicher wieder gespannt sein. Es wird für mich auch ein Wiedersehen mit der maltesischen Band Viper Soup Complex geben. Dank der schauspielerischen Fähigkeiten von Frontfrau Annemarie Spiteri verspricht auch dieser Auftritt etwas ganz Besonderes zu werden. Die Band wird sicherlich ihr aktuelles Album “Red Fugue” präsentieren. Eventuell kann man ja auch den einen oder anderen neuen Song hören. Kalidia (aus Lucca, Toscana) um Frontfrau Nicoletta Rosellini (Walk in Darkness) haben ebenfalls vor kurzem ein neues Album (“The Frozen Throne”) veröffentlicht. 52696111_10218100049121075_5306844359528808448_nDer Abend wird vervollständigt durch die italienische MadHouse Rockband. Im März erscheint das Debüt-Album “MadHouse Hotel”.

Auch der Samstag verspricht viel Abwechslung. So bringen Mechanical God Creation aus dem benachbarten Mailand Death Metal auf die Bühne. Die ebenfalls aus Mailand anreisenden Holy Shire bezeichnen ihren Stil als Fantasy Metal. 52765515_10218100014200202_2914946805751873536_nAls Einflüsse werden unter anderem AC/DC, Black Sabbath, Children of Bodom und Blind Guardian angegeben. Alternative Metal präsentieren Snei Ap aus der Region Emilia-Romagna (Modena). Und noch ein Band wird Death Metal spielen, diesmal jedoch vermischt mit einer Portion Thrash. Self Disgrace sind beheimatet in der Provinz Monza und Brianza.

Im vergangenen Jahr war der Sonntag der sogenannte Revival Day. Es spielten Bands, die in den Jahren zuvor bereits beim Festival aufgetreten sind. Das scheint in diesem Jahr etwas anders zu sein. 53283356_10218159601529848_4991551682207809536_nZumindest spielten Dayslived aus Turin im letzten Jahr und eröffneten die Freitags-Session. Sie konnten mich mit ihrem melodischen Heavy Rock begeistern. Im April wird das neue Album “Flectar” erscheinen. Auch Sängerin Sophia von der kürzlich gegründeten Band Dalian’s Trap stand bereits im letzten Jahr mit ihrer Band RoadSkill auf der Bühne des Festivals. Laut Facebook werden Einflüsse aus Punk, Hard Rock und Heavy Metal verarbeitet. Außerdem  werden Skunk Head den großartigen Skunk Anansie ihren Tribut zollen. Vervollständigt wird der Abschlussabend durch Aliens’ Light (Industrial/Metalcore, Mailand) und S-naked (Punk Rock).

Auch die sechste Ausgabe des Metal Queen’s Burning Night Festivals verspricht wieder viel Abwechslung. Von Hardrock über Heavy Metal bis hin zu Punk oder Death Metal ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei. Italien ist das ganze Jahr über eine Reise werte, aber Metal-Fans sollten sich unbedingt das letzte Wochenende im Mai vormerken. Es lohnt sich.

Wolfsinger – „Werewolves:“ https://youtu.be/LzmXfcpgFNE
MadHouse – „You Want More“: https://youtu.be/mDW0eG5YWVQ
Kalidia – „Frozen Throne“: https://youtu.be/ABM7YmBOMyM
Viper Soup Complex – „Turquoise on Mars“: https://youtu.be/k3YXWZSEEgg

Mechanical God Creation – „Warface“: https://youtu.be/a4w8Sd6r8mM
HOLY SHiRE – „Danse Macabre“: https://youtu.be/bKRO4g2RT0A
Snei Ap – “Bullet”: https://youtu.be/5ZqKJdMxEig
Self Disgrace Live @ Blood In Gerenzano: https://youtu.be/PrF2RF3kXkQ

Dayslived – “Along Your Miles”: https://youtu.be/8BZQovLlhgk
Skunk Head – “I Believed In You”: https://youtu.be/pw9yHv2vRec
Aliens‘ Light – “EVA”: https://youtu.be/kMVF59__Tww
S-Naked – “Smile Like A Dead”: https://youtu.be/vpbcM_KldXU

12151687773_383dfbc89f_z

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.