Full Metal Cruise II–Tag 4: Ibiza

IbizaAm Vormittag des 14. April kam Land in Sicht, Ibiza – die kleine Schwester von Mallorca. IbizaWeniger als ein Fünftel der Fläche der benachbarten Insel. Schon von Weitem konnte man die Mauern des Kastells Dalt Vila, dem ehemaligen militärischen Zentrum von Ibiza, sehen. Dort sollte am Abend das erste Landkonzert mit U.D.O., Leo Jiménez und Indulgentes über die Bühne gehen.

IbizaDoch zunächst standen erst Mal die Landausflüge auf dem Programm. Wir hatten uns für Wandern und Verkosten entschieden. Nach einer “kurzen Stadtrundfahrt” vorbei an diversen Diskotheken und IbizaClubs brachte uns der Bus zum Ausgangspunkt der etwa zweistündigen Wanderung – Santa Ines (Santa Agnes). Zunächst auf der Straße vorbei an Mandel- und IbizaOlivenhainen und Wiesen mit blühenden Wildblumen. Auf einem Feldweg ging’s dann weiter in Richtung der ehemals arabischen Siedlung Es Broll. Hier konnte man das alte Bewässerungssystem Ibizaund die terrassenartige Anordnung sehen. Weiter gingen Mein Schiff 1wir dann zum Anwesen Can Costa, während die Mittagssonne Ibizas vom Himmel brannte. Nach etwa zwei Stunden Fußweg erreichten wir erschöpft und durchgeschwitzt das Ziel. Als Belohnung bekamen wir dann köstliche lokale Produkte zur Verkostung: Wurst, Käse, roter Landwein und Kräuterlikör. Auch unser Bus wartete bereits auf uns und brachte uns dann zurück zum Schiff.

AxxisStormwarrior habe wir zwar leider verpasst, aber für Axxis waren wir rechtzeitig zurück. Der Rock-Fünfer aus dem Pott hat inzwischen auch schon über 25 Jahre Bandgeschichte hinter sich und ist kein bisschen leiser. AxxisMan sah den Jungs den Spaß so richtig an, die Band strotzte nur so vor Spielfreude. Die Auftritte auf der Mein Schiff 1 kamen einem Adelsschlag gleich. Sänger Bernhard Weiss war immer zu einem Scherz aufgelegt. Gegen Ende holte er sich einen weiblichen Fan auf die Bühne. Zum Tanzen und Tamburine schlagen. Mehr Fan-Nähe geht kaum. AxxisKleine Randnotiz, hinter der Schießbude saß als “Aushilfsdrummer” das ehemalige Bandmitglied und ex-Rage-Schlagzeuger Andrè Hilgers.

Abends konnte ich dann im Theater die dritte Show der deutschen Durchstarter Beyond The Black erleben (nach den Hamburg Metal Dayz und ihrem Auftritt auf dem Pooldeck). Beyond The BlackSängerin Jennifer Haben war dieses mal in Topform, wie auch die ganze Band. Mit einer tollen Licht-Show präsentierten sie noch einmal ihr meisterhaftes Erstlingswerk “Songs Of Love And Death”. Beyond The BlackDer Funken der Begeisterung sprang auch sofort von der Band auf die Fans im Theater über. Statement von Gitarrist Christopher Hummels am Ende der Show: “Das war eines unserer besten Konzerte!”. Ich freue mich jetzt schon auf den Auftritt im Hamburger Grünspan im Mai diesen Jahres.

BembersBembersDie Spätschicht auf dem Pooldeck gehörte heute Bembers, dem Komiker aus Nürnberg. Er konnte mich bereits auf den Hamburg Metal Dayz mit seinen charmanten bis teilweise derben Witzen begeistern. Die Idee für eine Business-Wichser-App ist einfach nur köstlich. Und die Imitation eines Hiphoppers erst, das muss man einfach gesehen haben!

 

Tag 1
Tag 2
Tag 3
Tag 5

3 Gedanken zu “Full Metal Cruise II–Tag 4: Ibiza

  1. Pingback: Full Metal Cruise II–Tag 5: Palma de Mallorca | Heavy Metal – All What You Need

  2. Pingback: Beyond The Black Knust Hamburg 2015 | Heavy Metal – All What You Need

  3. Pingback: Axxis, Stepfather Fred – Hamburg 2017 | Keep on Rockin'

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s