FULL METAL CRUISE: Zweiter Schiffstag–Auf der Fahrt nach Amsterdam

Auch der zweite Tag auf See präsentierte sich mit strahlend blauem Himmel. Am Vormittag war somit wieder Relaxen angesagt. Und auch Einkaufen im Duty Free. Eine weiße Hose sollte es sein.

IMG_0349IMG_0350IMG_0353IMG_0354IMG_0357IMG_0359

Die erste musikalische Aufmunterung lieferte Mambo Kurt auf dem Pooldeck. Einfach köstliche, wie Käpt’m Kurt Metal, Schlager und albernen Pop auf seiner Heimorgel zelebriert. Völlig egal ob Rammstein oder Dr. Alban. So ewtas geht nur auf einem Metal-Festival!

IMG_3082IMG_3093IMG_3095IMG_3098IMG_3115IMG_3116

Während des Auftritt umkreiste ein kleines Flugzeug das Schiff. Da hat Mambo Kurt wohl einen neuen Fan. Aber auch die Wolkengebilde am Himmel waren beeindruckend. Und unser Wacken-Bärchen hatte eine Photo-Shooting mit dem Metaltigger (Am 18.05 erreichte mich die Mitteilung, dass der Metalltigger auf dem Rockhard Open Air gestohlen wurde. Ich hoffe, er findet sich schnellstmöglich wieder an).

IMG_3088IMG_0365IMG_3111IMG_3112IMG_3113IMG_3117

Am Nachmittag enterten dann Devil’s Train die Bühne. Eine neue Band mit gestandenen Musikern Jörg Michael (Ex-Stratovarius, Heavatar, R.D. Liapakis (Mystic Prophecy). Da könnte man meinen es gibt traditionelllen melodischen Heavy-Metal. Aber weit gefehlt. Traditionellen Hardrock, der auch auf Parties gut zur Geltung kommt. Für mich war das eine der positiven Überraschungen. Klasse!

IMG_3122IMG_3123IMG_3130IMG_3137IMG_3138IMG_3141

Und noch vor dem Abendessen heizten Circle II Circle um Ex-Savatage-Frontman Zak Stevens. Sie spielten u.a. Songs ihres neuen Albums “Seasons Will Fall”. Nachdem ich bereits das Trans-Siberian Orchestra live erleben konnte, war dies nun das zweite Savatage-Nachfolgeprojekt. Im Anschluss an die Cruise gehen CIIC mit dem Savatage-Album “Edge Of Thorns” auf Tour.

IMG_3157IMG_3159IMG_3165IMG_3171IMG_3172IMG_3174IMG_3175

Danach gab’s dann eine Meet and Greet mit der Metal Qeen Doro. Und natürlich war auch Zeit für ein Photo.

IMG_0370IMG_0371

Es wurde Abend und es wurde kalt. Dann stürmten Sabaton auf die Bühne. Ich sah die Band hier das erste Mal in neuer Besetzung. Einfach geil. Obwohl aus dem hoehen Norden (Schweden) kommend, war es ihnen offensichtlich zu kalt. Joakim Brodén war äußerst erstaunt, dass einige Fans im T-Shirt vor der Bühne standen.

Die obligatorischen Rufe “Noch ein Bier” durften natürlich nicht fehlen. Zu Anfang wollte Joakim nicht so recht: “Wenn ich zu viel Bier trinke, dann ziehe ich mich aus. Aber dann kann ich bei dieser Kälte keine Musik mehr machen.” LOL! Aber schon wenige Minuten später leerte er die ihm gereichten Biere auf Ex. Die Trinkfestigkeit erstaunt mich immer wieder. Und trotzdem werden die Konzerte gnadenlos zu Ende gespielt. Ein Hit folgt dem nächsten. Ganz großes Kino.

IMG_3193IMG_3199IMG_3206IMG_3215IMG_3221IMG_3234IMG_3236IMG_3244

Während des Sabaton-Konzerts erreichten wir dann auch Amsterdam.

IMG_3227IMG_3228IMG_3245

Ein Gedanke zu “FULL METAL CRUISE: Zweiter Schiffstag–Auf der Fahrt nach Amsterdam

  1. Pingback: Hamburg Metal Dayz 2014 | Rainers Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.