Es fühlte sich großartig an, diese Songs wieder zu spielen – Interview mit Incursion

Im Sog der großen Erfolge von Bands des New Wave of British Heavy Metal (NWOBHM) gab es auch weltweit einen Boom von Band-Neugründungen. Aber die meisten Bands haben sich bereits wenig später wieder aufgelöst. Das lag nicht etwa an mangelnder Qualität. Es gab wohl einfach nur ein Überangebot an neuer Musik. Und bei vielen Musikern hatten dann auch Familie und Beruf Vorrang. Nach der jahrtausendwende erkennt man aber einen Trend, dass sich viele der alten Bands wieder zusammenfinden und einen Neustart wagen. So war es auch bei der US-Band Incursion. Gegründet 1982 existierte die Band lediglich vier Jahre. Und veröffentlichte lediglich ein Demo mit drei Songs. Erst nach der Wiedervereinigung 2018 ging die Band erneut ins Studio. Ergebnis war die Debüt-EP „The Hunter“. Gitarrist Maxx Havick nahm sich Zeit, meine Fragen zu beantworten.

KoR: Hallo. Ich bin Rainer und schreibe für Keep on Rocking. Danke, dass ich dieses Interview mit Euch machen kann. Wie geht es Euch?

Maxx: Mir geht es gut und der Band ebenfalls! Buddy, unser Schlagzeuger, war mit Covid infiziert, hat sich aber erholt und wir bereiten uns auf die Veröffentlichung der Hunter EP auf No Remorse Records vor, entweder später in diesem Jahr oder Anfang 2021.

SMALL_theNAME promo 2014KoR: Ich bin eher zufällig auf Euch aufmerksam geworden. Viele Metal fans werden Euch noch gar nicht kennen. Stellt Euch bitte kurz vor.

Maxx: Incursion ist eine traditionelle Heavy Metal Band aus Florida. Unsere Einflüsse sind Kiss, Ted Nugent, Rush & Iron Maiden. Die Band besteht aus mir – Maxx Havick – und Michael Lashinsky an den Gitarren, Buddy Norris am Schlagzeug, Stone Jamess am Bass und Steve Samson am Gesang.

KoR: Die Band wurde 1982 gegründet. In Europa boomten die NWOBHM Bands. Was waren Eure Gründe Incursion zu gründen?

Maxx: Wir waren sehr mit dieser Stilrichtung verbunden. Iron Maiden haben großen Einfluss darauf, was wir musikalisch machen, und wir sind große Fans von Saxon, Raven, Venom und Anvil (obwohl sie aus Kanada stammen).

KoR: In den vier Jahren Eures Bestehens habt Ihr lediglich drei Songs als Demo veröffentlicht. Warum blieb es bei dieser einen Veröffentlichung?

Maxx: Wir haben das Demo aufgenommen und es zeigte uns viele Dinge, von denen wir dachten, wir könnten sie als Musiker verbessern, und was wir als Band machen wollten. Es war für uns alle das erste Mal im Studio und während wir das Gefühl hatten, die Songs zu fertig haben, hatten wir nicht alle Teile unseres Puzzles zusammen.

KoR: Warum trennte sich die Band bereits 1986 wieder?

Maxx: Das lag hauptsächlich daran, dass wir damals mit unserem Sänger getrennte Wege gegangen sind. Wir hatten nur verschiedene Vorstellungen davon, was wir musikalisch machen wollten. Auf der Suche nach einem neuen Sänger konnten wir einfach nicht finden, wonach wir suchten.

KoR: Danach gab es zweiunddreißig Jahre lang kein Lebenszeichen von Incursion. Was habt Ihr in dieser Zeit gemacht?

Maxx: Ich habe mit Musik weitergearbeitet, bei einer Plattenfirma, Michael hat in verschiedenen Bands gespielt und hat auf vielen Nicht-Metal-Platten mitgespielt, und Buddy war in verschiedenen Bands, aber nicht auf dem Niveau, Platten zu produzieren.

KoR: Erst 2018 wagten drei der vier Gründungsmitglieder einen Neuanfang. Erzählt bitte, wie es dazu kam.

Maxx: Michael hat sich auf Facebook wieder mit Buddy verbunden und immer wieder gesagt, wir sollten alle wieder zusammenspielen. Es hat dann geklappt, dass wir 2018 wieder zusammenzukamen. Als wir uns trafen, fühlte es sich wie früher an, und so standen wir vor der Aufgabe, den Sänger zu finden, den wir immer wollten. Ich kannte Steve schon lange und fragte ihn schließlich, ob er ein paar Sachen aufnehmen würde, die ich geschrieben hatte. Stone kam zuletzt, um das Lineup zu vervollständigen.

106691999_305674087505551_6887706593330176628_oKoR: Ihr seid in Studio gegangen und habt die EP „The Hunter“ aufgenommen. Wie war das Gefühl nach so vielen Jahren wieder neue Songs einzuspielen?

Maxx: Es fühlte sich großartig an, diese Songs wieder zu spielen, aber es war uns auch klar, dass wir danach beurteilt werden würden, wie die Welt des Metal jetzt aussieht. Dies sind Songs, die wir von 82-86 geschrieben hatten. An den Songs sich zu damals nicht viel geändert. Steves Stimme ließ sie einfach so klingen, wie wir uns immer schon gewünscht hatten, dass sie so klingen würden.

KoR: Welche Bands/Musiker haben Euch beim Songwriting beeinflusst?

Maxx: Kiss, Ted Nugent, Rush, Iron Maiden, Scorpions, Judas Priest, Anvil, Raven, Twisted Sister, Nasty Savage, Loudness und Mercyful Fate.

KoR: „The Hunter“ ist offensichtlich eine Konzept-EP. Was für ein Story erzählt Ihr in den Songs?

Maxx: Es ist eine Geschichte über einen Jäger, der auf der Suche ist, von seinem Kampf ums Überleben bis zu seinem Versuch, der König des ganzen Landes zu werden. Jedes Lied handelt von jeder Hürde, die er überwinden muss, um bereit zu sein, sich dem König zu stellen.

KoR: Die EP wurde von Jörg Uken in Deutschland gemastert. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

Maxx: Wir sind mit einer Band namens Dark Hound befreundet und ihr Album „The Dawning“ wurde von Jörg gemischt. Als wir herausfanden, dass er die neuesten Anvil-Platten produziert und gemischt hatte, waren wir überglücklich, dass er bereit war „The Hunter“ zu mischen und zu mastern.

KoR: Seid Ihr zufrieden mit der EP?

Maxx: Es gibt natürlich Dinge, von denen wir uns alle wünschen, dass wir sie noch einmal machen können, aber wir sind alle ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis von „The Hunter“.

KoR: Wie wird es mit Incursion weitergehen? Sind weitere Aufnahmen geplant?

Maxx: Wir planen, bis zum Winter 2021 ein Album in voller Länge aufzunehmen, das auf No Remorse Records erscheinen wird. Hoffen wir, dass es sicher ist, 2021 live zu spielen, weil wir das wirklich live spielen wollen!

KoR: Ich bedanke mich noch mal für dieses Interview. Möchtet Ihr den Fans zum Schluss noch etwas sagen?

Maxx: Vielen Dank für die Gelegenheit, die Fans über uns zu informieren. Wir danken den Fans für Ihre Unterstützung. Danke für Euer Vertrauen. Erzählt es weiter!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.