Within Temptation – Resist Tour Hamburg 2018

Ort: Mehr! Theater am Großmarkt, Hamburg
Datum: 09. Dezember 2018

Eine Weile war es ruhig um Within Temptation geworden. Die Band um Sängerin Sharon den Adel hat sich eine längere Auszeit gegönnt. In dieser Zeit hat sie unter dem Namen “My Indigo” ein Solo-Album aufgenommen. Aber das Warten hat jetzt ein Ende. Das neue Album “Resist” ist fertig und sollte eigentlich im Dezember veröffentlicht werden. Wegen Produktionsproblemen beim Label erscheint es nun aber erst im Februar nächsten Jahres. Trotzdem haben die Niederländer die Resist-Tour nicht verschoben und präsentieren die Songs des neuen Albums vorab. An diesem regnerischen Sonntag machten sie Station in Hamburg, im seit Wochen ausverkauftem Mehr!-Theater. Die Bilder des Abends kann man auf Flickr sehen.

Den Abend eröffneten Beyond The Black. Ich habe es schon mehrfach festgestellt, live kann mich die Band wesentlich mehr überzeugen als auf ihren Studio-Alben. So war es auch dieses Mal. Nach dem Intro “Paint it Black” (Rolling Stones)  spielten BtB ein Best Of ihrer bisherigen drei Alben, im Gegensatz zu ihrem Auftritt beim FemME 2018 wenige Wochen zuvor. Damit sorgten sie selbstverständlich für riesige Stimmung. Und die Musiker gaben alles. Das war genau der richtige Auftakt für diesen Abend.

Setlist Beyond the Black:

  • Heart of the Hurricane
  • Lost in Forever
  • When Angels Fall
  • In the Shadows
  • Million Lightyears
  • Shine and Shade
  • Hallelujah

Nach knapp einer halben Stunde Umbauzeit konnte man ein beeindruckendes Bühnenbild bewundern. Hier haben Within Temptation richtig groß aufgefahren. Es war sicher nicht ganz einfach, die Songs des neuen Albums live zu spielen, bevor es überhaupt erschienen Ist. Die Niederländer entledigten sich dieser Aufgabe jedoch mit Bravour. So starteten sie mit drei Songs vom neuen Album, bevor mit “In the Middle of the Night” und “Stand My Ground” zwei Klassiker folgten. Within Temptation agierten auf der Bühne, als hätte es nie eine Pause gegeben. Die Fans gingen begeistert mit. Dazu gab es eine hervorragende Lichtshow. Die Mischung aus neuen und alten Songs war äußerst gelungen. Und die Songs passten perfekt zusammen. Einer der schönsten Momente war die Akustik-Version des Hits “Ice Qeen”. Das war wohl die beste WT Show, die ich bisher gesehen habe. Within Temptation haben diese Show live im Internet streamen lassen. So hatten tausende von Fans weltweit die Möglichkeit, ihre Idole live zu erleben. Das war gelebte Fan-Nähe.

Setlist Within Temptation:

  • Raise Your Banner
  • The Reckoning
  • Endless War
  • In the Middle of the Night
  • Stand My Ground
  • All I Need
  • Supernova
  • Shot in the Dark
  • The Promise
  • Ice Queen (Acoustic arrangement)
  • Faster
  • Mercy Mirror
  • Paradise (What About Us?)
  • The Heart of Everything
  • What Have You Done
  • Forgiven
  • Mother Earth

Encore

  • Stairway to the Skies

Die Super-Lichtshow hatte ich bereits erwähnt. Der Sound klang für mich auch sehr gut, obwohl es im Nachhinein unterschiedliche Meinungen gab. Aber eines ist gewiss, Within Temptation sind wieder da. Die Pause hat ihnen offensichtlich gutgetan. Ich denke mal, dass es auch künftig viel Neues von der Band zu hören und zu sehen geben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.